Lehrausflug nach Schwaz

Der Ausflug ins Silberbergwerk Schwaz am 14. Juni bereitete den Schülern viel Spaß. Zuerst ging es durch einen engen Stollen mit dem Zug fast 1.000 Meter ins Berginnere hinein, dann zu Fuß weiter über Stiegen aus Holz und Stein, wo alle auf sehr anschauliche Weise mit dem Leben und der Arbeitsweise der mittelalterlichen Bergknappen konfrontiert wurden. Dass man sich dabei auch noch 1000 m unterhalb der Erdoberfläche befand, war sehr beeindruckend.

Danach stand als Belohnung für unseren Einsatz während des Schuljahres noch eine kurze Shoppingtour in Innsbruck auf dem Programm. 

Maiausflug

Der heurige Maiausflug fand heuer am 01. Juni statt. Die einzelnen Klassen steuerten unterschiedliche Ziele an: Burgeiser Bergsee, Schäferhütte, Fischerteich Prad und Etschquelle Reschen. Das Wetter spielte gut mit und alle hatten Spaß.

Marmorführung in Laas

Am Freitag, 27.05. fanden sich die beiden ersten Klassen zu einer Marmorführung in Laas ein. Eine eindrucksvolle Filmpräsentation informierte zunächst über Entstehung, Geschichte, Abbau und Verarbeitung des Marmors. Nebenbei erzählte die Expertin spannende Geschichten und Begebenheiten. Anschließend besuchten die Schüler die neue Laaser Marmorwelt, bestaunten den alten Portalkran und die wertvollen Skulpturen der Künstler, welche in den letzten Jahren bei den Marmorsymposien in den Stein gehauen wurden. Nach diesem Besuch ging es in Gruppen getrennt durch das Werksgelände der Lasa Marmo, während die anderen Schüler eine Halskette mit Marmoranhänger erarbeiten durften.

Workshop zur Stärkung der Klassengemeinschaft

Am Dienstag, den 17. Mai nahmen die SchülerInnen der 1B im Rahmen eines ESF-Projektes an einem Workshop teil. Thema war „Wie muss meine Klassengemeinschaft sein, damit ich mich wohlfühle?“ Samuel und Manuel waren die Referenten. Nach einem kurzen Input über Toleranz, Akzeptanz, Zuhören, Hilfsbereitschaft, gingen die SchülerInnen ins Freie. Im Talaiwald wurden Spiele, die diese Werte vermitteln, gemacht. Die Begeisterung war groß. Im Herbst wird das Projekt weitergeführt.

 

Progetto „Teatro in Italiano“

Il 13 maggio 2022 la Scuola Media di San Valentino ha ospitato la messa in scena dello spettacolo La Battaglia dei Topi e delle Rane, interpretato da Salvatore Cutrì, della Compagnia del Teatro Stabile di Bolzano.

Le classi coinvolte sono state le due seconde e la terza, in tutto circa 60 fra Studentesse e Studenti.

La storia rappresentata è tratta da una breve poesia in greco che forse è stata scritta da Omero. La trama: un giorno come altri il topo Rubabriciole scappa da un gatto e si ritrova sul bordo dello stagno. Lì incontra la rana Gonfiagote, re della palude, che invita il Topo a saltare sulla sua schiena per una visita al regno delle Rane. L’avventura dei due personaggi sarà interrotta da un serpente che causerà la morte di Rubabriciole. Nello stagno inizia così la guerra tra Rane e Topi, una guerra scoppiata per motivi inutili. Alla fine, un Gufo molto saggio riporterà la pace e darà allo stagno la ricetta per sconfiggere tutte le paure. I Topi e le Rane potranno tornare a convivere serenamente.

I temi proposti sono l’inutilità della guerra, la forza della convivenza e la capacità di gestire le paure. Questo è sicuramente un messaggio molto importante proprio in questo periodo, in cui stiamo assistendo alla guerra in Ucraina.

Camilla Albertazzi, Roberto Sorace

Mathe-Olympiade in Schlanders

Heuer durften die Vinschger Mittelschüler der dritten Klassen wieder an der Mathe-Olympiade teilnehmen, darunter auch Schüler aus der 3A der Mittelschule St. Valentin.
Gewonnen wurde die Olympiade zwar von einer Schülerin aus Latsch, aber Felix Patscheider konnte mit einem guten achten Platz aufwarten und Noemi Caldi landete auf Platz 15.
Herzlichen Glückwunsch!

Lehrausflug der zweiten Klassen

Am 10. Mai fuhren die beiden zweiten Klassen der Mittelschule von St. Valentin nach Bozen, um Schloss Runkelstein und dessen einzigartige Gemälde zu besichtigen. Es war sehr beeindruckend, neben diesen weltbekannten Fresken zu stehen und interessante Details über das Leben und die Mode im Mittelalter zu erfahren.

Anschließend stärkten sich alle im Lokal „Happen Pappen“ und im Anschluss daran ging es zum Unternehmen „Pedross“ in Latsch, dem Weltmarktführer in der Herstellung von Sockelleisten. In Gruppen erhielten die Schüler einen Einblick in die Anfertigung von Sockelleisten und lernten verschiedene Berufsbilder kennen. Es war sehr beeindruckend, zu sehen, wie viele Arbeitsschritte hinter der Produktion von Sockelleisten stecken und wie viele Maschinen dafür benötigt werden.

Wahlfach: Bewegung und Ernährung

Löwenzahn, Schafgarbe, Brennnessel, Frauenmantel, Breit- und Spitzwegerich, Gundermann & Co. Diese Wildkräuter hat die 1b am Dienstagnachmittag, 03. Mai gesammelt, zu Smoothie, Kräuterbutter und Aufstrich verarbeitet und anschließend genüsslich verspeist.

Workshop: Gewässeruntersuchung

Am Montag, 02.05.2022 stand für die beiden zweiten Klassen das Thema Gewässeruntersuchung auf dem Programm. Das Projekt entstand durch eine Zusammenarbeit der Schulen mit der Bezirksgemeinschaft Vinschgau und wurde durch das Ökoinstitut finanziert. Armin Bernhard erarbeitete mit den Schülern im Vallatschbach, wie man mit einfachen Mitteln die Wasserqualität feststellen kann. Anschließend gingen alle im Bach auf die Suche nach Zeigertieren, erfuhren allerhand Wissenswertes über sie und betrachteten sie unter dem Mikroskop.