Projekte zum „Künstlerischen Ausdruck“ – Jahresschwerpunktthema 2021

Das diesjährige Jahresschwerpunktthema am Schulsprengels Graun lautet „Künstlerischer Ausdruck“. Unter diesem Thema fanden in der Mittelschule im Laufe des Schuljahres Workshops für alle Schülerinnen und Schüler statt. Verschiedene künstlerische, kunsthandwerkliche und neue technische Verfahren wurden im Rahmen des Projektes den Schülerinnen und Schülern nähergebracht. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem praktischen Bereich. Das Experimentieren, Ausprobieren, ungewohnte Materialien zu verarbeiten und einen Einblick in verschiedene Verfahren zu bekommen, standen im Mittelpunkt.

Die wichtigsten Bereiche der angewandten Kunst fanden in diesem Projekt Platz – grafische Verfahren, plastisches Gestalten und die Malerei, aber auch neue Techniken, die im Zusammenspiel mit neuen Medien den Schülerinnen und Schülern einen neuen Zugang zum Medium Film ermöglichten.

In jeder Klasse wurde für einen Vormittag der Unterricht aufgelöst. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten in einer kleinen Gruppe von 10 Schülerinnen und Schülern.

Workshops – Klassen I A und I B der Mittelschule St. Valentin

Die Workshops für die ersten Klassen fanden am 19.10. und am 26.10 2020 statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen wurden an diesem Tag in zwei Gruppen unterteilt und arbeiteten zu den Themen „Arbeiten mit Ton“ und „Malwerkstatt“.

Klasse I A

Die Techniklehrerin Claudia Palma arbeitete im Workshop mit dem Werkstoff Ton. Dieser eignet sich sehr gut zum Modellieren und ermöglichte den Schülern und Schülerinnen sich kreativ auszudrücken. Welche Formen dabei entstanden lag bei der Kreativität und Experimentierfreudigkeit der Teilnehmer. Neben dem freien Modellieren wurden verschiedene Techniken durch praktische Anwendung vermittelt. Vor allem die Plattentechnik wurde von den Schülern und Schülerinnen angewandt, sie fertigten damit Vasen, Schalen und Futtertröge für ihre Haustiere. Da die Objekte nach dem Trocknen in den Brennofen müssen, wurden diese zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen des Technikunterrichts glasiert. Mit der Glasur werden die Tonelemente farbig gestaltet und gleichzeitig wird die Oberfläche versiegelt.

Klasse I B

In der Malwerkstatt arbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit Aquarellfarben unter Anleitung der Kunstlehrerin Alexandra Thialer. Sie experimentierten mit unterschiedlichen Aquarelltechniken wie Übermalung, Aussparen, lasierendem und deckendem Farbauftrag, Nass in Nassmalerei, Spritztechniken usw. Durch das Abdecken der nassen Farbflächen mit Alufolie, Frischhaltefolie und Backpapier ließen sich ebenso tolle Ergebnisse erzielen, wie durch das Aufbringen von Reis, Salz oder Alkohol. Durch die vielfältigen Möglichkeiten konnten unterschiedlichste Ergebnisse entstehen.

Klasse I A

Klasse IB

 

Workshops – Klassen II A und II B der Mittelschule St. Valentin

Die Workshops für die zweiten Klassen fanden am 16.10. und am 23.10.2020 statt. Anna Moser bot den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die „Stop Motion Technik“. Bei der Stop Motion Technik wird eine Illusion von Bewegung erzeugt, indem einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen und anschließend aneinandergereiht werden. Das Medium Film ermöglicht einen intuitiven und kreativen Umgang mit den neuen Techniken.

Durch die Stop Motion App konnten die Schülerinnen und Schüler unbewegliche Gegenstände wie Farben, Fäden, Lego Spielfiguren usw. aber auch selbst geformte Figuren aus Plastilin zum Leben erwecken. Der Fantasie waren dabei kaum Grenzen gesetzt. Die Schülerinnen und Schüler erhielten so einen Einblick, wie Filme entstehen. Sie erfuhren durch eigenes Probieren den schöpferischen, kreativen, aber auch planerischen Aspekt, der hinter den bewegten Bildern steckt.

 

Workshops – Klassen III A und III B der Mittelschule St. Valentin

Die Workshops für die dritten Klassen fanden am 27. und 28.2021 Januar statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen wurden an diesem Tag in zwei Gruppen unterteilt und arbeiteten zu den Themen „Grafik“ und „Acrylmalerei“.

Frau Gruber erarbeitete mit den Schülerinnen und Schülern praktisch grundlegende Gestaltungselemente der Grafik. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten ihr selbst gebasteltes Skizzenheft. Bei der Gestaltung wurde der Schwerpunkt auf die Komposition von Bild und Text gelegt.

Zusammen mit der Kunstlehrerin experimentierten die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Techniken der Acrylmalerei. Sie trugen Farben mit Spachteln, Rollen oder unterschiedlich dicken Pinseln auf und erzeugten so die verschiedensten Strukturen. Mit Spritz-, Schablonen- und Spachteltechniken arbeiteten sie an ihren groß- und kleinformatigen Bildern.